WT ist eine hochwirksame Selbstverteidigung und eine effiziente Kampfkunst. Sie ist kein Kampfsport im üblichen Sinne, da es bei diesen Selbstverteidigungstechniken keine Regeln gibt. WT stammt vom traditionellen Wing Chun aus China ab, ist jedoch eine weiterentwickelte Form und unterscheidet sich auch von allen anderen modernen in Europa bekannten Stilen wie Ving Tshun, Ving Tsun, Wing Tzun, Wing Tsung, usw.

Wing Tsun (WT) ist ein Kung-Fu-Stil der auf die (weitestgehend) waffenlose Selbstverteidigung ausgerichtet ist. Es werden Faustschläge, Tritte, Knie- und Ellenbogentechniken sowie Hebel und Würfe eingesetzt.

WT ist kein Kampfsport – daher gibt es auch keine Wettkämpfe!

Eines der wichtigsten Elemente des WT ist das Chi-Sao. Übersetzt bedeutet das so viel  wie „Klebende Hände“ – ein Gefühls- und Reflextraining für die Arme.

Der dadurch ausgeprägte Tastsinn ermöglicht blitzschnelle Reaktionen, welche durch den Kontakt (Druck) des Gegners ausgelöst werden.

Hier die beste Nachricht:

Es gibt kaum Voraussetzungen um Wing Tsun zu lernen. Es eignet sich für nahezu jede Altersgruppe und wird unabhängig von körperlicher Fitness, Alter oder artistischem Geschick trainiert.

Einzige Voraussetzung ist die Bereitschaft zur persönlichen Weiterentwicklung, Freude am Training in einer sympathisch familiären Umgebung und der Wille, Selbstverteidigung zu lernen.

Auf Nachfrage bieten wir spezielle Frauen-Selbstverteidigungskurse und Personal Training an.

Im Training erwartet Dich keine unüberschaubare Anzahl von komplizierten Techniken sondern wirkungsorientierte Universallösungen. Letztendlich bestimmt der Angreifer, welche Antwort er auf seinen Angriff bekommt.